Schlagwort-Archive: Bongo

Walt Disney: Fröhlich, frei und Spaß dabei

Der Film beginnt mit Jiminy Cricket und einem Lied das ursprünglich für Pinocchio vorgesehen war, dann folgt die Geschichte des radfahrenden Zirkusbären Bongo, der sich verliebt und zum Abschluss erleben Micky, Donald und Goofy, die Geschichte mit der magischen Bohnenranke. Zwischendrin diesen Zeichentrickelementen kaspert noch als Realfilm der damals prominente Bauchredner Edgar Bergen mit seinen Puppen Charlie McCarthy und Mortima Snerd herum.

Walt Disney: Fröhlich, frei und Spaß dabei

Während des Zweiten Weltkrieges konnte die Disney Filme kaum außerhalb der USA gezeigt werden und das Studio engagierte sich sehr stark mit Propaganda- und Lehr-Filmen für die Army. Um recht schnell wieder an Finanzen zu kommen, erschienen nach dem Krieg einige oft etwas notdürftig zusammengestückelte Episodenfilme. Hierzu gehört auch der 1947 entstandene Fröhlich, frei und Spaß dabei (Fun and Fancy Free).

Walt Disney: Fröhlich, frei und Spaß dabei

Eigentlich sollte nicht nur aus der (etwas schwerfällige) Geschichte um Pogo ein abendfüllender Film werden, sondern auch Micky (der hier zum letzten Mal von Walt Disney gesprochen wurde), Donald und Goofy sollten erstmals Stars in einem eigenen Langfilm werden. Doch recht hastig wurden die beiden Geschichten mit einigen (aus heutiger Sicht eher albernen) Realszenen verknüpft und in die Kinos gebracht. So richtig begeistern will heute auch nur noch die abschließende wirklich gelungen umgesetzte Geschichte um die magische Bohnenranke.

Walt Disney: Fröhlich, frei und Spaß dabei

Trotzdem ist es mehr als löblich, dass uns dieser Film in seiner ursprünglichen Form auf DVD zugänglich gemacht wird.

Diesen Film auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Fröhlich, frei, Spaß dabei“ auf DVD bei ebay kaufen, hier anklicken

Silberpfeil

Die ab 1969  zunächst im Comicheft Felix und dann als eigene Reihe erscheinende Western-Serie Silberpfeil war ein großer Erfolg für den Bastei Verlag. Die Hauptfiguren, der junge Kiowa-Häuptling Silberpfeil und sein weißer Freund Falk, trafen in einer Ausgabe (Heft 62) sogar auf Winnetou und Old Shatterhand. 1988 wurde die Serie nach insgesamt 768 Ausgaben eingestellt, doch viele damalige Leser haben das bunte Figurenensemble, zu denen auch der kleine Puma Tinka und die hübsche Squaw Mondkind gehören, nicht vergessen und werden sich über einen Neustart von Silberpfeil freuen.

Silberpfeil

Dieser erfolgte ab 2006, jedoch nicht am Kiosk, sondern in Form einer liebevoll gestalteten und kenntnisreich kommentierten Sammleredition, die mit den allerersten Abenteuern Silberpfeils beginnt. Als die Serie 1966 im flämischen Magazin OHEE startete, trug sie noch den Titel Die Abenteuer der kleinen Antilope. Drei Jahre später wurde dieselbe Geschichte im deutschen Comicheft Felix als Silberpfeil, der junge Häuptling abgedruckt und diesen Name (bzw. Zilverpijl) erhielt die Hauptfigur dann auch in Belgien, wo die Serie allerdings nie so populär wie bei uns war.

Silberpfeil

Herausgeber Ulrich Wick verwendete für seine Neuausgabe von Silberpfeil Originalseiten von Frank Sels, dem 1986 verstorbenen Autor und Zeichner der Serie. Sofern die Zeichnungen nicht für Zweitverwertungen zerschnitten wurden, dienten sie als Druckvorlage und wurden von Gerhard Förster einfühlsam neu koloriert. Erstmals sind auch jene Panels zu sehen, die zuvor durch die berüchtigten Anzeigen von (Brief-)Marken-Paul ersetzt wurden.

Silberpfeil

Die eigens für die neue Heftreihe erstellten Titelbilder stammen von Sels Sohn Erwin, der auch unter dem Namen Ersel bekannt ist und die Serien Die Pioniere der Neuen Welt und Claymore zeichnet. Der Leser kann jetzt miterleben, wie der junge Indianer seine ersten Abenteuer erlebt und seinen weißen Freund Falk kennenlernt. Mehr als sechs Hefte im Jahr wird Ulrich Wick jedoch nicht herausbringen und daher dürfte er für seine Komplettausgabe (inklusive jener ohne Beteiligung Sels in Spanien entstandenen Geschichten) “ziemlich genau 121 Jahre“ benötigen.

Silberpfeil

Mittlerweile veröffentlicht Wick Comics auch gebundene Silberpfeil-Sonderbände und im Rahmen des Frank Sels Archiv erscheinen  andere Comicgeschichten des Schöpfers des Kiowa-Häuptlings. Der vielseitige Sels setzte auch eine Comic-Biographie über Abraham Lincoln in Szene und ließ seinen Funny-Helden Bongo gegen den “Kux-Klan“ kämpfen.

Silberpfeil

Weitere Informationen zu Silberpfeil und ähnlichen Comics sind außerdem noch im vierteljährlich erscheinendenreich und farbig bebilderten  Magazin Bastei-Freunde zu finden.

Silberpfeil

Mittlerweile liegt bei Wick Comics bereits der 59. Band der Silberpfeil-Serie vor!

SILBERPFEIL bei Wick Comics kaufen, hier anklicken

Silberpfeil # 1 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

SILBERPFEIL-Comics bei ebay kaufen, hier anklicken

 

.