Schlagwort-Archive: George Lucas

Toys -100 Years of All-American Toy Ads

Erst im letzten Jahrhundert entwickelte sich Spielzeug zu einem immer stärker florierenden Geschäft. Dies schlug sich darin nieder, dass die Werbebudgets für Puppen, Plüschtiere, Brettspiele, Baukästen oder Tretautos anwuchsen.

Toys -100 Years of All-American Toy Ads

Der Taschen Verlag hatte die (auch lizenzrechtlich) geniale Idee eine 500-seitiges Buch mit chronologisch geordneten Werbeanzeigen für Spielzeug zu veröffentlichen. Zu jedem Jahrzehnt gibt es knappe aber sehr informative Texte von Jim Heimann in Deutsch, Englisch und Französisch über die jeweils vorherrschenden Trends.

Toys -100 Years of All-American Toy Ads

Das Buch zeigt, wie Spielzeug langsam aber stetig immer mehr zum Merchandise und schließlich auch zum Sammelobjekt wurde. Bereits zwei Jahr nach dem Kinoerfolg Steamboat Willie erhielt Charlotte Clark von Walt Disney die Erlaubnis Micky-Maus-Puppen zu produzieren.

Toys -100 Years of All-American Toy Ads

Dieser Trend setzte sich fort. Comichelden wie Buck Rogers oder Flash Gordon wurden nicht nur verfilmt, sondern ihre Strahlenpistolen oder Raumschiffe wurden erfolgreich verkauft. Dies setzte sich mit Dick Tracy, Popeye, Red Ryder, Li’l Abner Superman oder Batman fort. Inspiration liefert auch das Fernsehen und die Waschbärenmütze zur Disney-Serie Davy Crockett wurde ein Riesenhit.

Toys -100 Years of All-American Toy Ads

Ende der 50er-Jahre entstanden aber auch eigenständige Kreationen wie der Hula-Hoop-Reifen oder die heute immer noch sehr präsenten Lego-Steine und Barbie-Puppen. George Lucas, der sich die Rechte an seinen Kreationen sicherte, räumte mit unendlichen Toy-Welten gehörig ab, bevor sich der Kreis schloss und die Walt Disney Company das komplette Star-Wars-Universum erwarb.

Toys -100 Years of All-American Toy AdsTaschens Toys-Buch ist eine faszinierende Zeitreise, die sehr sinnlich dokumentiert, wie Spielsachen – aber auch die zugehörigen Werbemaßnahmen – immer raffinierter wurden. Ein Trend, der anhält, denn heute wird zwar häufig auch online gespielt, doch die Spielwaren-Abteilungen behaupten sich wacker gegen die Digitalisierung.

Dieses Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Dieses Buch bei ebay kaufen, hier anklicken

Star Wars Marvel Comics-Kollektion

Seit September 2016 wächst die von Panini Deutschland in Eigenregie herausgebrachte Reihe Star Wars Comic-Kollektion alle zwei Wochen um einen weiteren Hardcover-Band. Veröffentlich wurden in mehr als 100 Bänden sowohl klassische Comics, die meist aus dem Hause Dark Horse stammen, als auch Film-Adaptionen, die alle entstanden sind, bevor George Lucas sein Franchise-Universum an Disney verkaufte.

Star Wars Marvel Comics-Kollektion

Noch vor der Premiere von Star Wars startete 1977 die zugehörige. Comic-Serie von Marvel. Da der Superhelden-Verlag mittlerweile zu Disney gehört, erscheinen dort künftig alle Comics zu Star Wars. Als am 14. Januar 2015 das erste Comicheft mit dem Titel Skywalker Strikes herauskam, verkauften sich mehr als eine Million Exemplare.

Star Wars – Die Marvel Cover
Variant-Cover von John Tyler Christopher

Dies lag nicht nur an der soliden Story von Jason Aaron, sondern auch daran, dass es vom ersten Heft der Serie 70 verschiedene Cover-Varianten gab. Viele dieser mit exklusiven Titelbildern versehenen Comics wurden ausschließlich in bestimmten Läden, wie etwa bei Forbidden Planet in London, verkauft.

Star Wars Marvel Comics-Kollektion

Der Inhalt der ersten Star-Wars-Serie von Marvel bietet viel Action und beste Unterhaltung mit der Kerngruppe der klassischen Saga. Jason Aaron lässt seine Geschichte direkt nach den Ereignissen aus Episode IV spielen. Luke, Han, Leia, Chewie und die beiden allseits bekannten Droiden stehen im Zentrum des turbulenten Geschehens und welcher Schurke dabei die Hauptrolle spielt, dürfte auch klar sein…

Star Wars Marvel Comics-Kollektion

Die einzige Überraschung in der gradlinigen Geschichte taucht am Ende von Heft 6 auf. Ansonsten verblüfft der sich sehr genau an bekannten Filmszenen orientierende Zeichner John Cassaday (Astonishing X-Men) dadurch, dass er Gerätschaften wie die Speed Bikes und Kampfläufer oder Charaktere wie Boba Fett einsetzt, obwohl diese im Kino erst in den Episoden V oder VI debütierten.

Star Wars Marvel Comics-Kollektion

Mit Skywalker schlägt zu! startet Panini eine zweite Reihe mit Star-Wars-Comics. Genau wie bei der Star Wars Comic-Kollektion bilden die Buchrücken, der alle zwei Wochen erscheinenden 60 Hardcover-Bände, nebeneinander positioniert ein durchgehendes “galaktisches Panorama-Motiv“.

Star Wars Marvel Comics-Kollektion

Da die Marvel-Comics auch dazu beitragen sollen, die neuen Filme zu bewerben, enthält Band 2 der Kollektion eine von Luke Ross und Marc Laming sehr solide zu Papier gebrachte Adaption von Das Erwachen der Macht, dem ersten Star-Wars-Film aus dem Hause Disney.

Star Wars Marvel Comics-Kollektion

Als dritte Veröffentlichung folgt der Auftakt der aus 25 Heften bestehenden Reihe Reihe Darth Vader, die von Kieron Gillen (Über, Once & Future) geschrieben und Salvador Larroca gezeichnet wurde. Die altmeisterlich in Szene gesetzten Cover stammen von Adi Granov. Parallel zur Storyline von Jason Aaron Storyline wird hier erzählt, wie es Darth Vader gelang, nach der Zerstörung des Todessterns das Vertrauen des Imperators zurückzugewinnen.

Star Wars Marvel Comics-Kollektion

Zum Auftakt gibt es ein Wiedersehen mit Jabba the Hutt und mit der Xenoarchäologin Chelli Lona Aphra wurde eine neue Figur eingeführt, die mit Doctor Aphra sogar eine eigene Serie erhielt.

Star Wars Marvel Comics-Kollektion

Mit der vierten Ausgabe startet die ebenfalls äußerst gut gelungene Comic-Reihe Prinzessin Leia von Mark Waid (Crises on Infinite Earths, Kingdom Come) und Terry Dodson, der die wohl attraktivste Version dieser Star-Wars-Ikone zu Papier brachte. Es wird also ein abwechslungsreiches Begleitprogramm zu den Filmen und zu Disney+ geboten.

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 1: Skywalker schlägt zu!“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 2: Das Erwachen der Macht“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 3: Darth Vader“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 4: Prinzessin Leia“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 5: Showdown auf dem Schmugglermond“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 6: Darth Vader – Schatten und Geheimnisse“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 7: Kanan – Der letzte Padawan“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 8: Imperium in Trümmern“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 9: Darth Vader – Schatten und Geheimnisse“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 7: Kanan – Der letzte Padawan“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 9: Darth Vader – Schatten und Geheimnisse“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 10: Kanan – Das erste Blut“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 11: Darth Vader – Der Shu-Torun-Krieg“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 12: Lando“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 13: Das Gefängnis der Rebellen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 14: Chewbacca“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 15: Darth Vader – Zeit der Entscheidung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 16: Obi-Wan und Anakin“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 17: Der letzte Flug der Harbinger“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Marvel Comics-Kollektion # 18: Han Solo“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 1: Im Schatten Yavins“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 2: Eine neue Hoffnung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 3: Darth Vader und das Geistergefängnis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 4: Luke Skywalker, der Rebell“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 5: Säuberung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 6: Dark Times“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 7: Das Imperium schlägt zurück“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 8: Obi-Wan & Anakin“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 9: Darth Vader und das verlorene Kommando“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 10: Dark Times: Blutige Erde“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 11: Darth Maul – Todesurteil“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 12: Boba Fett – Feind des Imperiums“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 13: Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 14: Chewbacca“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 15: Imperium: Darklighter“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 16: Imperium: Das Herz der Rebellion“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 17: The Star Wars – Die Urfassung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 18: Darth Maul: Sohn Dathomirs“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 19: Imperium: Im Schatten des Vaters“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 20: Episode I: Die dunkle Bedrohung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 21: Die Rebellenbraut“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 22: Hochverrat“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 23: General Grievous“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 24: Blutsbande – Jango und Boba Fett“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 25: Episode II: Angriff der Klonkrieger“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 26: Darth Vader und der neunte Attentäter“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 27: Aus den den Trümmern Alderaans“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 28: Blutsbande II – Boba Fett ist tot“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 29: Im Visier des Bösen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 30: Auf der falschen Seite des Krieges“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 31: Jabba der Hutt“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 32: Episode III: Die Rache der Sith“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 33: Crimson Empire I“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 34: Jedi – Die dunkle Seite“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 35: Crimson Empire II“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 36: Legacy – Skywalkers Erbe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 37: Legacy – Marie Jade“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 38: Boba Fett: Tod, Lügen und Verrat“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 39: Legacy – Neue Allianzen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 40: Schatten des Imperiums“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 41: Schlachtfelder“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 42: Legacy – Die Klauen des Drachen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 43: Schatten des Imperiums – Evolution“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 44: Legacy – Die Erben des Imperiums“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 45: Legacy – Unbezwingbar“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 46: Besessen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 47: Die dunkle Seite der Macht“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 48: Darth Vader und der Schrei der Schatten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 49: Infinities: Eine neue Hoffnung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 50: Dark Times: Parallelen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 51: Vector I: Der Muur-Talisman “ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 52: Vector II: Plage der Vergangenheit“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 53: Die Droiden“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 54: Das letzte Kommando“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 55: Legacy: Visionen der dunklen Seite“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 56: Infinities: Das Imperium schlägt zurück“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 57: Crimson II: Das verlorene Imperium“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 58: Legacy: Tatooine“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 59: Infinities: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 60: Unterwelt: Die Yavin-Vassilika“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 61: Die Jagd nach Aurra Sing“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 62: Legacy: Monster“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 63: Das Dunkle Imperium I“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 64: Waffenbrüder“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 65: Legacy: Cade Skywalker, Sith-Jäger“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 66: Knights of the Old Republic I: Der Verrat“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd 67: Rebellion: Das Bauernopfer“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 68: Dark Times: Aus den Schatten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 69: Jedi-Akademie: Leviathan“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 70: Knights of the Old Republic II: Stunde der Wahrheit“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 71: Rebellion – Nadelstiche“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 72: Dark Times – Feuerträger“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 73: The Force Unleashed“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 74: Das Dunkle Imperium II“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 75: Legacy: Krieg“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 76: Jedi-Chroniken: Das goldene Zeitalter der Sith“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd 77: Jedi vs. Sith“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 78: X-Flügler – Renegaten-Staffel: Intrigen auf Cilpar“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 79: Starfighter: Freibeuter“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 80: The Force Unleashed II“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 81: Knights of the Old Republic III: Tage der Furcht“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 82: Der vergessene Stamm der Sith: Teufelsspirale“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 83: Jedi-Chroniken: Der Untergang der Sith“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 84: Invasion I: Angriff der Yuuzhan Vong“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 85: Dark Times: Ein Funke bleibt“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 86: X-Flügler – Renegaten-Staffel: Schlachtfeld Tatooine“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 87: Knights of the Old Republic IV: Tage des Hasses“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 88: Jedi-Chroniken: Das Geheimnis der Jedi-Ritter“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 89: Invasion II: Die Rettung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 90: Zeichen der Rebellion“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 91: X-Flügler – Renegaten-Staffel: Die Thronerbin“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 92: Legacy II: Zwischen den Welten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 93: Der Outlander“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 94: Jedi-Chroniken – Die Lords der Sith“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 95: Jedi Council: Aufstand der Yinchorri“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 96: Knights of the Old Republic V: Wiedergutmachung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 97: Die Malastare-Missions“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 98: Invasion III: Offenbarungen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 99: Legacy II: Planet des Todes“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 100: Kopfgeldjäger“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 101: Infinity’s End – Das dunkle Portal“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 102: Jedi-Chroniken: Der Sith-Krieg“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 103: Agent des Imperiums: Eiserne Finsternis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 104: Knights of the Old Republic VI: Ein neuer Feind“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 105: Auf die harte Tour“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 106: Visionäre“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 107: Legacy II: Gesucht: Ania Solo“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 108: X-Flügler – Renegaten-Staffel“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 109: Knights of the Old Republic VII“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 110: Die neuen Abenteuer des Luke Skywalker“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 111: Darth Maul“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 112: Der Stark-Hyperraum-Krieg“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 113: Qui-Gon und Obi-Wan“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 114: Knights of the Old Republic VIII: Dämon“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 115: Jedi-Chroniken: Die Erlösung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 116: Klonkriege: Licht und Schatten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 117: Das Jedi-Ritual“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 118: Der Fluss des Chaos’“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 119: Knights of the Old Republic IX: Krieg“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 120: Agent des Imperiums: Doppeltes Spiel“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das Star Wars Archiv. 1999–2005

Ende des letzten Jahrtausends kehrte George Lucas höchstpersönlich nach über 20 Jahren auf den Regiestuhl zurück. In Star Wars – Episode I: Die dunkle Bedrohung erzählte er, warum der junge Anakin Skywalker zu Darth Vader wurde. Optisch wurde dabei einiges geboten. Viele Aufnahmen von fremden Landschaften und Städten sind detailreicher gestaltet als alles was zuvor an Spezialeffekten im Kino zu sehen war.

Das Star Wars Archiv. 1999–2005

Eingefleischte Star Wars-Fans, die natürlich nicht zugeben wollen, dass sie fast 20 Jahre auf ein zumindest inhaltlich absolut unausgereiftes Werk gewartet haben, werden sicherlich widersprechen, aber es ist ziemlich offensichtlich, dass Lucas nicht an seine Meisterleistung von 1977 anknüpfen konnte, doch immerhin gelang es ihm den schlechteste Blockbuster aller Zeiten zu drehen.

Das Star Wars Archiv. 1999–2005

Lucas forderte seine ansonsten brillanten Schauspieler kein bisschen und lässt sie nur hohles und überflüssiges Zeug aufsagen. Doch viele Bilder des Filmes sind so atemberaubend, dass alles Herummäkeln am Inhalt wie Spielverderberei anmutet, auch wenn Episode II: Angriff der Klonkrieger und Episode III: Die Rache der Sith deutlich bessere Filme sind.

Das Star Wars Archiv. 1999–2005

2019 erschien beim Taschen Verlag mit Das Star Wars Archiv ein 600-seitiger Prachtband im Cinemascope-Format von 42 x 31 cm über die zwischen 1977 und 1983 entstandene klassische Trilogie. Es verwundert kaum, dass in derselben Aufmachung ein Buch über die zweite Star-Wars-Trilogie folgt, die in der Chronologie der Handlung an erster Stelle steht. In Sachen Beliebtheit mag es anders aussehen. Doch unzweifelhaft haben an den drei Filmen ebenfalls Hundertschaften von hochtalentierten Kreativkräften mitgearbeitet.

Das Star Wars Archiv. 1999–2005

Dies schlägt sich in einer Unmenge von Entwurfszeichnungen nieder, die oft stärker beeindrucken als die zugehörigen Film-Sequenzen. Hinzu kommen Fotos von den Dreharbeiten, sowie Interviews mit George Lucas und seinen Mitstreitern. Es ist keine Überraschung, dass dabei nicht diskutiert wird, ob die Tatsache, dass sehr vielen Fans die Figur des Jar Jar Bings auf den Keks ging, dazu führte, dass der schlappohrige Gungan vom Planeten Naaboo in Episode II und III kaum noch gesichtete wurde.

Das Star Wars Archiv. 1999–2005

Doch für das Buch spricht, dass der Autor Paul Duncan ausführliche Gespräche mit George Lucas geführt hat und dabei einen detaillierten Einblick in dessen kreative Prozesse bekam. So kommt die Ur-Version der Geschichte von Anakin Skywalker zum Abdruck, die eigentlich schon in den ersten drei Filmen eine Rolle spielen sollte. Lucas meinte dazu: “Erst als Die Rückkehr der Jedi-Ritter herauskam, merkte ich, dass die Tragödie von Darth Vader verloren gegangen war.“

Das Star Wars Archiv. 1999–2005

Die Verantwortlichen bei 20th Century Fox waren nicht gerade begeistert, als er einen Film mit einer 10 Jahre alten Hauptfigur ankündigte. Es spricht für Lucas, dass er seine Vision ohne Rücksicht auf Verluste verwirklicht hat. Wenn die Aussage von George Lucas, dass er alle seine Filme für selbst dreht, der Wahrheit entspricht, dann versöhnt dies ein wenig damit, dass den Episoden I bis III die naive Abenteuerlichkeit und der unberechenbare Humor der klassischen Trilogie fehlt.

Das Star Wars Archiv. 1999–2005

Wer sich kaum für die Abenteuer des jungen Anakin Skywalker interessiert, wird vielleicht an dem ersten Kapitel des Buchs Gefallen finden, denn hier geht es – ebenfalls reich bebildert – um die 1997 entstandenen Special Editions der klassischen Star-Wars-Filme. Bei dieser nicht unumstrittenen Neubearbeitung wurden nicht nur die Spezialeffekte auf den neusten Stand gebracht, sondern auch neue Sequenzen eingefügt. Der Erfolg den die aufpolierten Klassiker an der Kinokasse hatten, ermutigte George Lucas dazu, die verloren gegangene Tragödie von Darth Vader doch noch zu erzählen

„Das Star Wars Archiv. 1999–2005“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Star Wars Archiv. 1977–1983“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Star Wars Archiv“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars 1 – 9 – Die Skywalker Saga“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“ auf 3 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ auf 3 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Star Wars – Episode III: Die Rache der Sith

Gemeinsam mit seinem Meister Obi-Wan hat Anakin Skywalker den Kanzler Palpatine aus den Klauen einer Droiden-Armee befreit. Als er danach seine heimliche Ehefrau Padme trifft, gesteht diese ihn, dass sie schwanger ist. Anakin hat Eingebungen, die ihm prophezeien, dass Padme die Geburt ihrer Kinder nicht überleben wird. Dies macht ihn empfänglich für die hinterhältigen Pläne Palpatines, der Anakin als Spion in den Jedi-Rat schickt und zum Dank dafür lebensspendende Kräfte verspricht…

Star Wars - Episode III: Die Rache der Sith

Warum nicht gleich so? Dieser Gedanke drängte sich 2005 unweigerlich nach dem Verlassen des Kino-Saals in den noch immer durch eine geballte Ladung Overkill-Action und Dramatik dröhnenden Schädel. Endlich nach einer unsäglichen Episode I und einer zwar guten aber etwas das Hauptthema verfehlenden Episode II erzählt George Lucas von der Versuchung des Anakin Skywalkers, vom Aufstieg des düsteren Imperiums und vom Untergang der weisen Jedis. Mit sehr viel Mut zur Düsternis und fast völligen Verzicht auf Drolligkeit (Jar Jar Binks taucht kaum auf und spricht überhaupt nicht!) setzt Lucas eine Tragödie von wahrhaft galaktischen Dimensionen in unvergessliche Bilder um.

Star Wars - Episode III: Die Rache der Sith

Dabei setzt Lucas nicht nur auf Action, erstmals kann sogar getrost behauptet werden, dass die Tricks (bei aller Qualität) das Uninteressanteste am Film sind. Auch die Schauspieler werden zum ersten Mal innerhalb der ersten Trilogie wirklich gefordert. Ian McDiarmid war zum Glück noch ein relativ junger Mann als er erstmals den Imperator spielte und seine Darstellung des Kanzler Palpatine macht glaubhaft, dass Anakin diesem Intriganten auf den Leim geht.

Star Wars - Episode III: Die Rache der Sith

Ewan McGregor versteckt sich vielleicht etwas stark hinter seinem Alec Guinness-Gedächtnisbart, vermittelt aber sehr gut seine väterliche Freundschaft zu Anakin. Natalie Portman trägt zum Glück nur recht kurz die berüchtigte Schnecken-Frisur und leidet ansonsten ganz grandios aus anderen Gründen. Auch Hayden Christensen erweist sich einmal mehr als gute Wahl und ist bei aller Arroganz auch Identifikationsfigur. Wenn das Dröhnen im Schädel nachlässt, fragt sich der Zuschauer auch wie er mit einer derartigen Versuchung fertig geworden wäre und ist vielleicht sogar etwas dankbar, dass er nicht so flott mit dem Lichtschwert umgehen muss. Die Macht war mit Dir, George Lucas!

„Star Wars 1 – 9 – Die Skywalker Saga“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“ auf 3 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ auf 3 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Star Wars – Episode I: Die dunkle Bedrohung

Ende des letzten Jahrtausends kehrte George Lucas höchstpersönlich nach über 20 Jahren auf den Regiestuhl zurück. In Star Wars – Episode I erzählte er, warum der junge Anakin Skywalker zu Darth Vader wurde. Optisch wurde dabei einiges geboten. Angeblich wurde nur eine einzige Szene des  Films nicht tricktechnisch verfremdet. Daher sind viele Aufnahmen von fremden Landschaften und Städten detailreicher gestaltet als alles was zuvor an Spezialeffekten im Kino zu sehen war.

Star Wars Episode 1 : Die dunkle Bedrohung

In diesem Zusammenhang war es natürlich besonders ärgerlich, dass die Story bei den Bildern überhaupt nicht mithalten konnte und meilenweit entfernt war, vom selbstverständlichen Drive der ersten drei Star Wars-Filme. Unnötig umständlich wird vom jungen Jedi Obi-Wan Kenobi (Ewan McGregor in der Alec-Guiness-Rolle) und seinem Mentor Qui-Gon Jinn (Liam Neeson) erzählt, die eigentlich einen Konflikt zwischen der Handelsföderation, aus der später das Imperium hervorgehen wird, und einigen unabhängigen Völkern beilegen sollen. Wie nicht anders zu erwarten, müssen die beiden jedoch ständig das Laserschwert zücken.

Star Wars Episode 1 : Die dunkle Bedrohung

Gemeinsam mit einer komplett am Computer erzeugten Kreatur namens Jar Jar Binks (dies Wesen versucht meist vergeblich für einige dringend benötigte Lacher zu sorgen) und der jungen Königin Amidala (Natalie Portman) landen sie schließlich wieder auf dem Wüstenplaneten Tatooine, wo sie den jungen Anakin Skywalker treffen.

Star Wars Episode 1 : Die dunkle Bedrohung

Dessen Mutter gesteht den Jedis ihren Sohn ohne Hilfe eines Mannes empfangen zu haben. Um diesen peinlichen Moment zu überspielen gibt es sofort ein wirklich atemberaubendes Rennen mit düsenbetriebenen Streitwagen und im Anschluss daran auch noch zahlreiche weitere Schlachten und Kämpfe mit einem gnadenlos auf Teufel geschminkten Bösewicht namens Darth Maul.

Star Wars Episode 1 : Die dunkle Bedrohung

Eingefleischte Star Wars-Fans, die natürlich nicht zugeben wollen, dass sie fast 20 Jahre auf ein zumindest inhaltlich absolut unausgereiftes Werk gewartet haben, werden sicherlich widersprechen, aber es ist ziemlich offensichtlich, dass Lucas nicht an seine Meisterleistung von 1977 anknüpfen konnte, doch immerhin gelang es ihm der schlechteste Blockbuster aller Zeiten zu drehen. Lucas forderte seine ansonsten brillanten Schauspieler kein bisschen und lässt sie nur hohles und überflüssiges Zeug aufsagen. Doch viele Bilder des Filmes sind so atemberaubend, dass alles Herummäkeln am Inhalt wie Spielverderberei anmutet, auch wenn Episode II: Angriff der Klonkrieger und Episode III: Die Rache der Sith deutlich bessere Filme sind.

Star Wars Episode 1 : Die dunkle Bedrohung

Extras der DVD-Veröffentlichung von 2004: Exklusiv-Dokumentation zu sieben bisher unveröffentlichten Szenen. Die Szenen können einzeln betrachtet werden (insgesamt 16:59 min, 1:2,35, anamorph, Dolby 5.1)) oder im Rahmen einer Dokumentation (36:23 min). Diese Szenen wurden extra für die DVD tricktechnisch bearbeitet; Audiokommentare von George Lucas, Rick McCallum, Ben Burtt, Rob Coleman, John Knoll, Dennis Muren und Scott Squires, wahlweise mit deutschen Untertiteln; “The Beginning“ ein 66-minütiger Bericht über die Entstehung des Filmes, wie alle Specials wahlweise mit englischen oder deutschen Untertiteln;

Star Wars Episode 1 : Die dunkle Bedrohung

Multiangle Funktion: Nach einer Einführung (1:59 min) von Rick McCallum können zwei Tricksequenzen – Podrace (2:39 min)  und Unterwasserjagd (1:27 min) durch die Angle Funktion auf vier verschiedene Arten (Storyboard, Animatic, fertige Szenen, alle drei Versionen gleichzeitig) betrachtet werden; Fünf Featurettes über die Entstehung des Filmes (40:10 min); Zwölfteilige Internet-Serie von Kurzdokumentationen (57:56 min);  Musikvideo “Duel of the Fates“ (4:18 min, 1 : 1,85, nicht anamorph, Stereo 2.0); Galerie mit 106 Fotos, Webemaßnahmen und ziemlich identischen Plakaten aus aller Welt; US-Kino-Teaser (2:03 min, 1 : 2,35, anamorph, Stereo 2.0); US-Kinotrailer (2:20 min, 1 : 2,35, anamorph, Stereo 2.0); Sieben TV-Spots (insgesamt 4:08 min); Bericht “Star Wars: Starfighter – ein Spiel entsteht“ (4:01 min); Hidden Feature: Ins Menü “Nicht verwendete Szenen“ gehen, dort auf “Doku-Menü“ gehen und dann nach rechts wandern. Wenn jetzt “Enter“ gedrückt wird, gibt es eine Dokumentation über die Außerirdischen beim Podrace und eine kurze nicht verwendete Szene mit Jabba und dem Frosch (2:37 min) 

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars 1 – 9 – Die Skywalker Saga“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“ auf 3 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ auf 3 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Howard the Duck

Überraschenderweise war eine Ente die erste Marvel-Comicfigur, die im Mittelpunkt eines aufwändigen Film-Spektakels stand. 1986 – mehr als 20 Jahre bevor das Marvel Cinematic Universe mit Iron Man startete –  produzierte George Lucas – der sich persönlich dafür einsetzte dass die Comicversion zu Star Wars bei Marvel erschien – eine als Blockbuster geplante Verfilmung der Serie Howard the Duck.

Howard the Duck

Regie führte Willard Huyck, der gemeinsan mit Lucas und seiner Ehefrau Gloria Katzam das Drehbuch von American Graffiti ge schrieben hatte. Der Film basiert auf einer eher Insidern bekannten Comicfigur, die 1973 von Steve Gerber und Val Mayerik erfunden wurde. Seitdem spukt sie sporadisch im Marvel-Universum herum.

Howard the Duck

Der Film erzählt wie Howard von seinem Enten-Planeten plötzlich per Energiestrahl auf die Erde geschickt wird. In Cleveland, Ohio lernt er Beverly Switzler (Lea Thompson aus Zurück in die Zukunft spielte einige Jahre später auch die Mutter des Comic-Lausbuben Dennis the Menace) und ihre New-Wave-Frauenband Cherry Bomb kennen. Außerdem rettet er  die Erde vor einer außerirdischen Bedrohung.

MARVEL CLASSICS Howard the Duck

Sein Budget von 37 Millionen Dollar spielte der Film gerade so eben wieder ein, was nicht weiter verwunderte. Das Enten-Kostüm, in dem ein Liliputaner steckte und die nicht allzu bewegliche Gesichtsmaske sind eher albern (genau wie viele der Gags), Spaß macht Howard the Duck trotzdem.

Howard the Duck

So gibt es neben einem hemmungslos herumkaspernden Tim Robbins und einen abgedreht bedrohlichen Jeffrey Jones im großen Finale noch ein richtig gutes Stop-Motion-Monster, irgendwo zwischen Ray Harryhausen und H. P. Lovecraft. Der schmalzige Soundtrack vom James-Bond-Komponisten John Barry fügt sich nahtlos ins überhaupt nicht zusammenpassende Gesamtkonzept ein.

Howard the Duck

Die Blu-ray von Koch Media enthält neben dem 110-minütigen Film noch diese Extras: „Howard“ – Die Story“ (12:52 min) + „Howard“ – Ein Blick zurück“ (26:21 min) – Zwei Dokus von Laurent Bouzereau aus dem Jahre 2008, die sich auch mit dem Mißerfolg des Films beschäftigen; “News-Featurette“ (1:38 min); “Stunts“ (2:43 min); “Special Effects“ (3:11 min); “Musik“ (3:08 min); “Duckumentary“ (1:48 min); Deutscher Trailer (1:18 min); Zwei US-Teaser (0:58 min + 1:33 min) und Galerie mit 63 Bildern.   

„Howard the Duck“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Howard the Duck“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Howard the Duck“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Star Wars Abenteuer: Im Auftrag der Rebellion

Um ihren ersten Star-Wars-Film Das Erwachen der Macht zu promoten, veröffentlichte die Firma Disney 2015 einige Bücher, die junge Leser mit dem von George Lucas geschaffenen Universum vertraut und neugierig auf die Fortsetzung machen sollten. Hierzu gehört auch Claudia Grays 2015 erschienener Roman Star Wars: Verlorene Welten, aus dem Yusaku Komiyama einem Manga machte, der in drei Taschenbüchern bei Panini erschienen ist.

Star Wars Abenteuer: Im Auftrag der Rebellion

Doch während es sich bei Claudia Grays Roman  um eine Liebesgeschichte handelt, die sich am Rande der klassischen Star-Wars-Trilogie (Episode IV bis VI) abspielt, erzählte der vor allem als Comic-Autor bekannte Greg Rucka (Whiteout, Gotham Central) in seinem Roman Star Wars: Smuggler’s Run ein Abenteuer, das Han Solo direkt im Anschluss an die Zerstörung des ersten Todessterns erlebte. Im Auftrag von Prinzessin Leia brach er eher widerwillig zusammen mit Chewbacca im Millennium Falken auf, um einen wichtigen Rebellen-Agenten zu retten.

Star Wars Abenteuer: Im Auftrag der Rebellion
Roman-Cover von Phil Noto

Ruckas Roman wurde mit Illustration von dem in Comic-Kreisen ebenfalls nicht unbekannten Phil Noto versehen. Doch dieser vor allem für seine einfallsreich gestalteten Titelbilder bekannte Künstler, kam nicht zum Zuge, als aus Smuggler’s Run eine Comic-Serie wurde.

Star Wars Abenteuer: Im Auftrag der Rebellion

Diese wurde von Panini Comics Deutschland als Fortsetzungsserie für das Monats-Magazin Star Wars Universum produziert. Als Zeichner kam der vor allem für die von Peter Mennigen geschriebene Comic-Reihe Malcolm Max bekannte Ingo Römling zum Einsatz.

Star Wars Abenteuer: Im Auftrag der Rebellion

Dieser hat zuvor bereits für Panini Comics zu den Animationsserien Star Wars Rebels und Star Wars Resistance gezeichnet.

Star Wars Abenteuer: Im Auftrag der Rebellion

Während es von Carlsen und Egmont groß gefeiert wurde, als Flix einen Spirou-Comic und Mawil ein Album mit Lucky Luke zeichnen durften, kommuniziert Panini sein „deutscher Zeichner im internationalen Einsatz“-Ereignis sehr viel verhaltener. Lediglich auf der Rückseite des ersten Sammelbands mit Römlings ersten Star- Wars-Abenteuern findet sich ein Hinweis, doch immerhin mit Ausrufezeichen!

Star Wars Abenteuer: Im Auftrag der Rebellion

Das ist etwas schade, denn Römlings Bilder brauchen sich nicht vor den übrigen Star-Wars-Comics zu verstecken, mit denen er mittlerweile in direkter Konkurrenz steht, da sein Comic in den USA bei IDW veröffentlicht wird.

Star Wars Abenteuer: Im Auftrag der Rebellion

In jedem Panel von Im Auftrag der Rebellion ist zu spüren, dass hier ein Traum in Erfüllung geht. Dazu ein Römling-Facebook-Zitat: “Ich habe mir schon lange gewünscht, den Millennium Falcon in Aktion zeichnen zu dürfen. Und Han Solo! Und Chewie! Huii! Fanboy-Moment!“

„Star Wars Abenteuer: Im Auftrag der Rebellion“ als Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Abenteuer“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars Abenteuer: Im Auftrag der Rebellion“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Verlorene Welten – Band 1“ als Manga bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Verlorene Welten – Band 2“ als Manga bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Verlorene Welten – Band 3“ als Manga bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Verlorene Welten“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars – Verlorene Welten“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

MADs Meisterwerke: Star Wars

Nachdem 1980 in MAD eine in Comicform gestaltete Parodie zu Das Imperium schlägt zurück veröffentlicht wurde, erhielt das Satire-Magazin ein Abmahnungschreiben der Anwälte von George Lucas. Es wurde gefordert, dass die Ausgabe sofort aus dem Handel genommen, die Druckplatten zerstört, das Original-Artwork ausgehändigt und alle Gewinne sowie ein Schadensersatz überwiesen werden.

MADs Meisterwerke: Star Wars

Doch die MAD-Redaktion hatte bereits zuvor einen Brief von George Lucas erhalten, der sich sehr darüber gefreut hatte, dass Autor Dick DeBartolo und der begnadete Zeichner Mort Drucker, die er für die “DaVincis der Comics“ hielt, seinen Film parodiert hatten. MAD-Herausgeber William Gaines schickte eine Kopie des Schreibens von Lucas an dessen Anwälte und schrieb noch „That’s funny, George liked it!“ drauf, womit sich die Sache erledigt hatte. Später sollte George Lucas in einem Vorwort zu dem Sammelband MAD about Star Wars schreiben, dass er das Satire-Magazin immer wieder vor seinen Anwälten geschützt hat.

MADs Meisterwerke: Star Wars

Dieses Vorwort und Hintergrundinformationen zum Inhalt fehlen leider in diesem Sammelband, obwohl er das selbe Cover von Jack Rickard hat wie MAD about Star Wars. Doch es ist erfreulich, dass Panini die Reihe fortführt, in der bisher dicke Bücher mit Parodien zu Filmen und Superhelden, sowie zu Spion & Spion erschienen sind. Dies ist nicht selbstverständlich, denn das zuletzt nur noch vierteljährlich erscheinende deutsche MAD wurde im Dezember 2018 mit der Ausgabe 185 eingestellt und in den USA wird es nur noch für Abonnenten produziert.

MADs Meisterwerke: Star Wars

Das MADs-Meisterwerke-Buch enthält auf 274 Seiten eine Zusammenstellung von Star-Wars-Parodien. Neben den von Mort Drucker mit gut getroffenen Karikaturen versehenen Film-Parodien, den sich fundiert über blödsinnige Momente lustig machenden Sergio Aragones und ein wenig Don Martin, sind vor allem exklusiv für das deutsche MAD erstellte Beiträge enthalten. Leider haben sich viele davon nicht gut gehalten und erreichen meistens weder die Qualität der liebevoll gezeichneten Cartoons von Martin Frei oder des sich 1999 durch mehrere Ausgaben ziehenden Struwwel-Vaders von Matthias Kringe, noch die lässige Rotzigkeit vom MAD-Urgestein I. Astalos.

MADs Meisterwerke: Star Wars

Es könnte auch noch bemängelt werden, dass sich die Hinweise darüber, wann die Beiträge erschienen sind ausschließlich auf die Dino– bzw. Panini-Hefte beziehen, dass die deutsche Kolorierung bei manchem ursprünglich in Schwarzweiß erschienenen Beitrag nicht wirklich eine Verbesserung ist und dass frühere Beiträge, wie die schönen Star-Wars-Covers der Williams-Ära nicht berücksichtigt wurden.

MADs Meisterwerke: Star Wars

Doch, wie bereits erwähnt, ist es erfreulich, dass Panini zumindest in dieser Form mit dem Satire-Magazin weitermacht und vielleicht auch noch den bereits angekündigten zweiten Band von MADs Meisterwerke: Superhelden herausbringt.

„MADs Meisterwerke: Star Wars“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

MAD bei ebay kaufen, hier anklicken

“MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“MADs Meisterwerke: Superhelden″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„MADs Meisterwerke: Spion & Spion“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

Nach dem Genuss (das Wort wurde bewusst gewählt) von Episode IX stellt sich die Frage ob Episode VIII überhaupt nötig gewesen wäre. So ziemlich alles, was Rian Johnson zwei Jahre zuvor dem Star-Wars-Universum beigefügt (oder angetan) hatte, ignoriert J. J. Abrams in seinem Abschluss der Saga. Genau wie in Das Erwachen der Macht, versucht er auch hier die Frage zu beantworten, wie es George Lucas gemacht hätte.

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

Rey, Finn und Poe schippern ähnlich wie einst Leia, Luke und Han mit Chewbecca, zwei Robotern und dem Millennium Falcon durchs Universum. Sie treten an gegen den maskierten Kylo Ren und Rey vermutet, dass dieser – obwohl er Planeten zerstört – irgendwie doch ein prima Kerl ist. Zugleich fühlen sich sowohl Finn, Poe aber auch Kylo zu Rey hingezogen…

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

Das funktioniert oft ganz hübsch, zumal speziell Daisy Ridley als Rey und auch Jon Boyega als Finn mittlerweile nicht nur sympathische, sondern auch recht talentierte Darsteller geworden sind. Oscar Isaac (Poe) und Adam Driver (Kylo Ren) haben hingegen bereits außerhalb des Star-Wars-Universums als Darsteller geglänzt, doch ihnen gelingt es in Der Aufstieg Skywalkers nicht als sorgloser Draufgänger bzw. grüblerischer Grenzgänger zu überzeugen.

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

Doch das nur am Rande. Am wichtigsten ist, dass J. J. Abrams wieder eine großartige Show mit knalligen Momenten, einigen Überraschungen, Humor und vielen respektvollen Verbeugung vor den Klassikern gelang, die trotz einer Laufzeit von 142 Minuten keine Sekunde langweilt. Dass dies das Ende einer Legende ist, wollen wir jedoch nicht glauben, denn es gibt genausoviele römische Zahlen wie Sterne!

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers
© 2020 & TM Lucasfilm LTD

Bei der Heimkinoveröffentlichung ist es sehr erfreulich, dass Disney weiterhin auf 3D setzt. Andere Anbieter brachten Filme, die im Kino auch in einer räumliche Tiefe simulierenden Version liefen, wie etwa “X-Men: Dark Phoenix“ oder “Men in Black: International“ zwar in 4K aber nur als “flache“ Versionen heraus. Nicht so bei Disney, hier erscheinen weiterhin die Animationsfilme (Ausnahme: “Chaos im Netz“) und die Beiträge des Marvel Cinematic Universe in sehr schön gestalteten 3D-Editionen.

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

Bei Das Vermächtnis der Skywalker wurde für die 3D-Edition ein Steelbook mit Wrap-Around-Cover und kleinen Bilder der Hauptcharaktere auf dem Bookrücken spendiert.  Auch das Bonusmaterial mit einem 126-minütigen Making Of kann sich sehen lassen. Hinzu kommen noch diese Dokus: „Die Speeder-Jagd auf Pasaana“ (14:16 min), „Dreharbeiten in der Wüste“ (5:59 min), „D-0: Schlüssel zur Vergangenheit“ (5:33 min), „Warwick & Sohn“ (5:37 min, über Warwick Davis und seinen auch am Film beteiligten Sohn Harrison) und „Die Kreaturen“ (7:46 min). Viel besser kann ein Film nicht präsentiert werden!

„Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars: Die letzten Jedi“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Die letzten Jedi“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Die letzten Jedi“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: The Complete Saga I-VI“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Der Soundtrack zu „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als CD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Der Soundtrack zu „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ auf CD als Deluxe Edition bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

THX 1138

1971 machte George Lucas aus seinem Studentenkurzfilm Electronic Labyrinth THX-1138 4EB ein ehrgeiziges Spielfilmprojekt, später sollte er sein Kinosoundsystem THX nennen. Sein Freund Francis Ford Coppola produzierte und kein Mensch wollte den überambitionierten Science-Fiction-Film über die Flucht des Arbeiters THX 1138 (Robert Duvall) aus einer trostlosen Zukunftswelt sehen.

THX 1138

Durch den Erfolg von Star Wars fand der optisch nicht uninteressante Film (Teile der Handlung spielen vor gewaltigen leeren weißschimmernden Flächen) jedoch immer wieder Zuschauer und gewann auch etwas Kult-Appeal.

THX 1138

Nachdem George Lucas seine Star Wars-Filme visuell und soundtechnisch auf Vordermann brachte, lag der Gedanke nahe dies auch mit THX 1138 zu machen. Hauptsächlich am Ende des Filmes werden jetzt einige neue recht beeindruckende Spezialeffekte von herumrasenden futuristischen Autos und seltsamen wolfsartigen Kreaturen geboten.

 THX 1138

Doch THX 1138 bleibt auch in der neuen Version nicht gerade leicht zugänglich, gelegentlich verstörend, auf Dauer etwas anstrengend und manchmal auch ganz einfach ein wenig langweilig. Die Doppel-DVD von 2004 enthält einige sehr interessante Dokumentationen. Über die Entstehung des Director´s Cut ist jedoch leider nichts zu erfahren.

THX 1138

Extras der DVD und Blu-ray: Audiokommentare von George Lucas und Walter Murch, ohne Untertitel; Music Only Track: „Theater of Noise“; „Die Master Sessions mit Walter Murch“ (29:29 min), können entweder nacheinander betrachtet werden oder an den entsprechenden Stellen im Film platziert; „Das Erbe der Filmemacher: Die Anfangsjahre von American Zoetrope“ (63:38 min, wie alle übrigen Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; Artefakt aus der Zukunft: Das Making of THX-1138″ (29:29 min); „Bald“ – Making of von 1970 (8:06 min); George Lucas’ Studentenfilm „Electronic Labyrinth THX-1138 4EB“ (15:13 min):  Trailer von 1970 (2:59 min, 1 : 2,35 anamorph, Dolby 2.0); Vier US-Kinotrailer zur Wiederveröffentlichung (insgesamt 9:09 min, 1: 2,35 anamorph, Dolby 2.0)

„THX 1138“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„THX 1138“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„THX 1138“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars: The Complete Saga I-VI“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“ auf 3 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ auf 3 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken