Schlagwort-Archive: José-Louis Bocquet

Kiki De Montparnasse

Die zu Beginn des letzten Jahrhunderts in sehr einfachen Verhältnissen auf dem Lande geborene Alice Ernestine Prin wurde zu einem in allen Belangen sehr aktiven Mitglied der Pariser Boheme. Sie bekam den Spitznamen “Kiki, die Königin von Montparnasse“ und diente Künstlern wie Moise Kisling, Amedeo Modigliani oder Per Krohg als Modell. Mit Man Ray war sie sieben turbulente Jahre lang zusammen.

Kiki De Montparnasse

Mit dem surrealistischen Meisterwerk Le Violon d’Ingres – hier wurde Kikis Rückenpartie zum Streichinstrument – setzte Man Ray Kiki 1924 ein fotografisches Denkmal. Dieses Motiv ziert auch das Cover der Comicbiografie. Doch Kiki war nicht nur Modell und Muse, sondern feierte auch große Erfolge als Malerin und Sängerin. Das Vorwort der englischsprachigen Ausgabe ihrer Autobiographie schrieb Ernest Hemingway, der derartige Tätigkeiten ansonsten mied.

Kiki De Montparnasse

Kiki De Montparnasse entstand wie viele französische Comics im arbeitsteiligen Prozess. Der erfahrene Autor José-Louis Bocquet erzählte mit Die Abenteuer von Hergé bereits die Biografie des Schöpfers von Tim und Struppi. Er grast chronologisch und anekdotisch die einzelnen Stationen von Kikis Leben ab. Die Zeichnerin Catel Muller eröffnet jedes Kapitel mit einer Jahreszahl und einer Zeichnung der zugehörigen Örtlichkeit. Die einzelnen Seiten sind übersichtlich gegliedert, die schwarzweißen Zeichnungen sauber und ordentlich.

Kiki De Montparnasse

Wenn zum Abschluss des Bandes noch ein äußerst umfangreicher Prosa-Anhang mit einer Chronologie von Kikis Leben und Kurzbiographien ihrer Bekanntschaften nachgeliefert wird, wirkt dies fast ein wenig so, als wenn dem Medium Comic nicht so richtig zugetraut wird eine Biografie zu erzählen.

Die Geschichte der Goscinnys

Mit Die Geschichte der Goscinnys gelang Catel 2019 ein vielschichtiger Comic über einen Menschen, dessen Wunsch es schon in frühster Jugend war, später einmal „etwas lustiges“ zu werden

„Kiki De Montparnasse“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kiki De Montparnasse“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Geschichte der Goscinnys“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Geschichte der Goscinnys“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die Abenteuer von Hergé

Unterteilt in mittlerweile siebzehn Kapitel (dazu später mehr) versucht sich dieses Album an einer Comic-Biographie des Tim und Struppi-Schöpfers Georges Rémi alias Hergé.

Die Abenteuer von Hergé

Die Autoren José-Louis Bocquet (Kiki de Montparnasse, Franquin – Meister des Humors) und Jean-Luc Fromental rütteln dabei gemeinsam mit dem Zeichner Stanislas (= Stanislas Barthélémy) nicht allzu sehr an der Legende des ehemaligen Pfadfinders. Dazu sind sie ganz offensichtlich viel zu sehr beeinflusst und beeindruckt von den klassischen Abenteuern des pfiffigen Reporters und von den zahlreichen farbigen Charakteren, wie Käpt´n Haddock oder Professor Bienlein. Bei uns erscheint dieser Comic  – im Gegensatz zu Frankreich und Belgien – sogar bei Hergés Hausverlag Carlsen.

Die Abenteuer von Hergé

Bei aller Mäßigung werden aber auch ein paar düstere Punkte in Hergés Vergangenheit angesprochen. Sehr dezent wird mit seinen Frauengeschichten umgegangen und recht amüsant ist Hergés Neid über den großen Erfolg der Asterix-Comics. Etwas weniger harmlos ist die Tatsache, dass Hergé nach dem Zweiten Weltkrieg als Kollaborateur verhaftet wurde, weil er während der Besetzungszeit in Belgien für von Deutschen kontrollierte Zeitungen zeichnete.

Die Abenteuer von Hergé

Er wurde zwar angeklagt, kam dank seiner großen Popularität jedoch recht schnell wieder frei, ganz im Gegensatz zu anderen Kollaborateuren – wie etwa im Comic Hergés Zellengenosse – , die für ähnliche Delikte standrechtlich erschossen wurden.

Die Abenteuer von HergéCover der ersten Carlsen Ausgabe

Mittlerweile liegt bei Carlsen bereits eine dritte überarbeitete Neuausgabe vor, die im Hardcover-Format erschienen ist. Nachdem die erste Neuauflage um zwei sehr interessante Kapitel (die in den Jahren 1928 und 1953 angesiedelt sind) ergänzt wurde, gab es in der zweiten Auflage zwei zusätzliche Seiten, die sich mit dem Verhandlungen zwischen Hergé und Steven Spielberg um die Verfilmung beschäftigen.

Die Abenteuer von Hergé

Cover der zweiten Carlsen Ausgabe

Die aktuelle Ausgabe liefert auf vier Seiten noch ein im Jahre 1921 angesiedeltes recht makabres Abenteuer nach, in dem bereits der junge Hergé sehr geschäftstüchtig ist. Den Strick an dem sich ein Selbstmörder aufgehängt hat, verkauft er Stück für Stück an seine Freunde.

Die Abenteuer von Hergé

Die Carlsen-Ausgabe entspricht der in Frankreich und Belgien 2017 als bereits fünfte Auflage erschienenen Edition und enthält auch noch einen schönen Anhang mit zahlreichen Illustrationen.

Die ergänzte Neuausgabe von diesem COMIC bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Erstausgabe von diesem COMIC bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tim und Struppi Gesamtausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Tim und Struppi Jubiläums-DVD-Sonderedition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „Tim & Struppi – Spielfilm Box“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken