Schlagwort-Archive: Keanu Reeves

BRZRKR

Es ist kein Wunder, dass dieser Band bei Cross Cult erscheint, denn dort wurde bereits ein 48-seitiges Büchlein mit dem aussagekräftigen Titel If Keanu were your Boyfriend: Der Mann, der Mythos, der Wow! veröffentlicht.

Normalausgabe mit Cover von Dan Mora

Geboten wird “zum Teil Biografie, zum Teil verträumte Erzählung“ mit bedeutenden Weisheiten von Keanu Reeves, wie “Life is good when you have a good sandwich.“ Wer so einen Quatsch herausbringt, wird sich natürlich auch schleunigst um die Rechte eines Comics bemühen, an dem der Wow höchstpersönlich als Autor beteiligt war.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist grafik-97.png

Es ist erstaunlich, was für Wellen es schlägt, wenn sich ein Hollywood-Star, dazu herablässt einen Comic zu schreiben. Zwar hat Keanu dies nicht ganz alleine gemacht, sondern als Co-Writer wurde ihm ein erfahrener Comic-Macher zur Seite gestellt.

Normalausgabe mit Cover von Dan Mora

Matt Kindt war bereits als Autor, aber teilweise auch als Zeichner für Dark Horse, Valiant und DC tätig. Es ist völlig unklar, wieviel Input bei BRZRKR von Keanu Reeves stammt. Möglicherweise kam von ihm wenig mehr, als die Erlaubnis den Titelhelden mit seinen Gesichtszügen auszustatten.

Second-Printing-Cover von Ron Garney

Doch dies auch auf Variantcover von Lee Bermejo, Dan Mora, Jonboy Meyers, Ron Garney oder Rafael Grampá gefeierte Ereignis genügte, um das im März 2021 bei Boom! Studios veröffentlichte Heft BRZRKR # 1 mit 650.000 verkauften Exemplaren zum Comic-Bestseller dieses Jahrtausends zu machen.

Die Story hingegen dürfte kaum etwas zu dieser Erfolgsgeschichte beigetragen haben, denn das erste Heft zeigt trotz des verdoppelten Umfangs von 43 Seiten wenig mehr als ein von Ron Garney immerhin recht mitreißend in Szene gesetztes Gemetzel. Der Mann mit dem Gesicht von Keanu veranstaltet und überlebt dabei ein Blutbad in einem Land, in dem Spanisch gesprochen wird.

Als Schlusspointe wird noch verraten, dass der Supersoldat bereits seit achtzigtausend Jahren auf der Erde zugange ist. Der Auftakt von Kapitel 2 versucht noch einen draufzusetzten und erzählt wie die Mutter von BRZRKR ihren Sohn unbefleckt empfangen hat und schon nach zwei Monaten zur Welt brachte.

Doch damit haben Matt Kindt und Keanu Reeves ihr Pulver bereits verschossen, zumindest was die ersten vier (von insgesamt zwölf) US-Hefte betrifft, die Cross Cult in drei verschiedenen Editionen (darunter eine limitiere Ausgabe im Überformat von 22 x 32 cm) gebündelt und garniert mit einer aus 24 Covern bestehenden Galerie veröffentlicht.

Limitierte Ausgabe im Überformat mit Cover von Jonboy Meyers

Im weiteren Verlauf der Handlung werden – unter dem Motto “Who Wants to Life Forever“ – Ideen und Erzählstrukturen aus Russell Mulcahys unsterblichem Klassiker Highlander mit Christopher Lambert recycelt. Auch bei BRZRKR gibt es eine attraktive Wissenschaftlerin, die den Helden in der Gegenwart analysiert und dadurch wilde erzählerische Zeitsprünge auslöst.

In kleinen Portionen ist so zu erfahren, wie der Keanu-Charakter in kürzester Zeit zum Muskelprotz heranwuchs und seine Sippe im Alleingang und natürlich in blutigen Kämpfen gegen andere Steinzeit-Völker verteidigte. Die Spannung auf den weiteren Verlauf der vertraut wirkenden Geschichte hält sich in Grenzen.

Dennoch ist BRZRKR nicht nur als Comic ein Erfolg, sondern auch als Blaupause zur weiteren medialen Weiterverarbeitung. Netflix plant einen Film, natürlich mit Keanu in der Hauptrolle und auch eine Anime-Serie ist im Gespräch. Für das Kino ist das Franchise leider ungeeignet, denn es würde zu argen Verständnisproblemen an der Kasse führen, wenn jemand dort “Zwei Karten für BRZRKR!“ verlangt.  

„BRZRKR # 1″ mit Cover von Dan Mora bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„BRZRKR # 1″ mit Cover von Rafael Grampá bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„BRZRKR # 1″ limitierte Ausgabe im Überformat mit Cover von Jonboy Meyers bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„BRZRKR # 2″ mit Cover von Rafael Grampá bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„BRZRKR # 2″ mit Cover von Dan Mora bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„BRZRKR # 2″ als limitierte Ausgabe im Überformat mit Cover von Skan bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„If Keanu were your Boyfriend: Der Mann, der Mythos, der Wow!“ bei AMAZON bestellen

Matrix Resurrections

1999 betraten sie erstmals die Leinwand, jene Männer und Frauen in Lack und Leder. Sie trugen coole Brillen und überlebten atemberaubende Action-Szenen in einer virtuellen Welt, die wie die unsrige aussah. Doch außerhalb der digitalen Kulissen liefen Neo (Keanu Reeves), Trinity (Carrie-Anne Moss) zusammen mit ihren Kampfgefährten in kratzigen, farblosen Pullovern durch das trübe aber reale Zion. Sie traten an zum Kampf gegen scheinbar übermächtige Agenten und Maschinen…

Matrix Resurrections

Matrix war seinerzeit als intelligenter und visuell aufregender Actiontrip eine absolute Überraschung. The Wachowski Brothers setzten turbulente Kampfszenen durch spektakuläre Zeitlupentechnik in beeindruckende Bilder um. Ihr aufwendiges Verfahren namens Bullet Time, bei dem eine Unzahl von synchron geschalteten Fotoapparaten zum Einsatz kamen, wurde in zahlreichen weiteren Filmen kopiert, die jedoch im Gegensatz zu Matrix keine sinnvolle und originelle Geschichte erzählten.

Matrix Resurrections

Dies trifft auch auf die beiden überlangen Fortsetzungen Matrix Reloaded und Matrix Revolutions zu, die beide 2003 in die Kinos kamen und weder optisch noch inhaltlich neue Akzente setzen konnten. Daher sollte es fast zwei Jahrzehnte dauern, bis es wieder Lebenszeichen aus der Matrix gab. Der vierte Film zeigt zunächst, wie sich Neo als erfolgreicher Spieledesigner Thomas A. Andersen im Auftrag von Warner Brothers mit der Scheinwelt von San Francisco arrangiert hat.

Matrix Resurrections

Die blauhaarige Widerstandskämpferin Bugs (Jessica Henwick) muss nicht viel Überzeugungs-Arbeit leisten, bis Neo dem Kaninchen folgt und der neuen Inkarnation von Morpheus (Yahya Abdul-Mateen II tritt in die Fußstapfen von Laurence Fishburne) seine Kung-Fu-Fähigkeiten unter Beweis stellt. Als Störfaktor sorgt ein Analytiker bei Neo für Selbstzweifel und – da verkörpert von Neil Patrick Harris (How I meet you Mother) – auch für einige Lacher.

Matrix Resurrections

Erwartungsgemäß wird reichlich Munition verballert, sowie an Wänden und Decken herumgelaufen. Auch die Spezialeffekte können sich sehen lassen. Dennoch halten sich die Überraschungen in Grenzen. Spannung verbreitet eigentlich nur die Frage, ob Trinity wirklich die fürsorgliche Mutter Tiffany ist oder ob sie im großen Finale als coole Bikerin der Handlung den entscheidenden Kick gibt. Matrix Resurrections ist ganz gewiss interessanter ausgefallen als die 2003er-Sequals, macht aber auch nicht wirklich Appetit auf weitere Matrix-Revivals.

„Matrix Resurrections“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Matrix Resurrections“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Matrix“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Matrix“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Ultimate Matrix Collection“ mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Matrix – The Complete Trilogy“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Matrix Trilogy“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD zu „Matrix Reloaded“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray zu „Matrix Reloaded“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD zu „Matrix Revolutions“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray zu „Matrix Revolutions“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD zu „Animatrix“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray zu „Animatrix“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Matrix

Der kleine Angestellte Thomas A. Anderson (Keanu Reeves) wird nachts zum Hacker Neo und kommt dadurch mit dem geheimnisvollen Morpheus (Laurence Fishburne) in Kontakt. Dieser hält Neo für jenen Auserwählten, der die Menschheit befreien könnte. Diese hat es auch bitter nötig, denn bis auf Morpheus und die Besatzung seines U-Bootes Nebakadnezar liegen sämtliche Erdbewohner im Koma und die Realität wird ihnen nur vorgegaukelt. Es sieht zwar so aus, als wenn Neo keineswegs der Auserwählte ist, dennoch nimmt er gemeinsam mit der schlagkräftigen Trinity (Carrie-Anne Moss) den Kampf auf gegen die Agenten, die die Scheinwelt der Matrix kontrollieren…

Matrix

1999 betraten faszinierende Männer und Frauen in Lack und Leder die Leinwand. Sie trugen coole Brillen und überlebten atemberaubende Action-Szenen in einer virtuellen Welt, die scheinbar real ist. Zwischendrin liefen Neo, Trinity & Co. aber auch in farblosen und kratzigen Pullovern durch die trübe aber reale Welt von Zion. Matrix war seinerzeit als intelligenter und visuell aufregender Actiontrip eine absolute Überraschung.

Matrix

The Wachowski Brothers setzten turbulente Kampfszenen durch die spektakuläre Zeitlupentechnik Bullet Time in beeindruckende Bilder um. Diese aufwendige Technik, für die eine Unzahl von synchron geschalteten Fotoapparaten zum Einsatz kam, wurde in zahlreichen weiteren Filmen kopiert, die jedoch im Gegensatz zu Matrix keine sinnvolle und originelle Geschichte erzählten.

Matrix

2003 ging es mit gleich zwei Fortsetzungen weiter. In Matrix Reloaded erfahren wir mehr über die Motive und Organisation der Rebellen und besuchen ihre unterirdische Fluchtwelt Zion, die von einer gewaltigen Maschinen-Armee bedroht wird. Morpheus trifft dort auf seine Ex-Geliebte Niobe (Jada Pinkett Smith), während Neo in Mönchskluft herumläuft, zum angebeteten Messias geworden ist und sich kaum noch um seine geliebte Trinity kümmert. Dem Film gelingt es recht gut, die Figuren des ersten Films präziser zu charakterisieren.

Matrix

Das vom Produzenten Joel Silver vollmundig abgegebene Versprechen, die Zuschauer mit einer ultimativen Action-Sequenz zu überwältigen, konnte jedoch nicht eingehalten werden. Der Film recycelt die Bilder des ersten Films und zieht seine Kampfsequenzen und die auf Verwirr-Effekte setzenden Dialoge unnötig in die Länge, ohne sich dabei zu steigern. Recht bald wirken Neos Kämpfe gegen eine den gleich 1000-fach auftretenden Agent Smith (Hugo Weaving) nur noch langweilig. Die Car-Crash-Sequenzen hingegen, für die extra ein 3 Kilometer langer Autobahn-Kreisel errichtet wurde, kann bei der mehr als ein Jahrzehnt zuvor entstandenen Verfolgungsjagd aus Terminator 2 nicht mithalten.

Matrix
So richtig begeistert war ja kein Mensch von Matrix Reloaded, denn die Wucht des Originals reichte die Fortsetzung in keiner einzigen Szene. Ein gewaltiger Erfolg wurde der Film dennoch. Die etwas lahm startende, dann aber deutlich an Fahrt gewinnende zweite Fortsetzung Matrix Revolutions ist insgesamt eine Spur gelungener als ihr Vorgänger, vielleicht auch weil ohnehin nicht mehr viel zu erwarten war. Es müssen weiterhin etliche eher blöd- als tiefsinnige Dialoge überstanden werden und es erklingen Sätze wie: „Ich wusste, dass ich das jetzt sagen würde.“ Auch Leute, die an Wänden und Decken herumlaufen um Betonsäulen zusammenzuschießen, sind nicht mehr so innovativ wie Anno 1999.

Matrix

Doch inmitten dieser Wiederholungen von bekannten Versatzstücken gibt es auch wirklich rasant inszenierte und atemberaubend getrickste Szenen vom Angriff der Maschinen auf die Rebellenstadt Zion. Insgesamt entsteht dabei der Eindruck, dass der zweite Teil wäre gar nicht zwingend nötig gewesen, denn viele Figuren, die in Reloaded als ganz wichtig vorgestellt wurden, wie etwa die von Monica Bellucci verkörperte Persephone, haben diesmal nur ganz kurze Auftritte und meist keinerlei Relevanz mehr für den weiteren Verlauf der Handlung. Es wäre möglich aus Reloaded und Revolutions einen einzigen (nicht zwingend überlangen) halbwegs passablen Matrix-Fortsetzungsfilm zusammenzustellen.

Matrix Resurrections

2021 kam Matrix Resurrections in die Kinos. Erwartungsgemäß wird wieder reichlich Munition verballert, sowie an Wänden und Decken herumgelaufen. Auch die Spezialeffekte können sich sehen lassen. Dennoch halten sich die Überraschungen in Grenzen. Spannung verbreitet eigentlich nur die Frage, ob Trinity tatsächlich die fürsorgliche Mutter Tiffany ist, oder ob sie im großen Finale als coole Bikerin der Handlung den entscheidenden Kick gibt. Der Film ist ganz gewiss interessanter ausgefallen als die 2003er-Sequals, macht aber auch nicht wirklich Appetit auf weitere Matrix-Revivals.

„Matrix“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Matrix“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Matrix Resurrections“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Matrix Resurrections“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Ultimate Matrix Collection“ mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Matrix – The Complete Trilogy“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Matrix Trilogy“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD zu „Matrix Reloaded“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray zu „Matrix Reloaded“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD zu „Matrix Revolutions“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray zu „Matrix Revolutions“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD zu „Animatrix“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray zu „Animatrix“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Destination Wedding

John Wick hin und Stranger Things her, Keanu Reeves und Winona Ryder sind nicht mehr die Superstars, die sie 1992 waren, als in Francis Ford Coppolas Dracula gemeinsam vor der Kamera standen. Trotzdem können sie immer noch einen Film tragen, im Falle von Destination Wedding sogar ganz alleine.

Destination Wedding

Regisseur Victor Levin, der auch das Drehbuch schrieb, zeigt seine beiden Hauptdarsteller niemals im Gespräch mit anderen Zeitgenossen. Genau genommen sind es nur Frank und Lindsey, die nahezu ununterbrochen miteinander reden. Dank des sehr gut aufgelegten Darsteller-Duos und der zumeist recht pointierten Dialoge entstand eine erstaunlich vergnügliche “Unromantic Comedy“.

Destination Wedding

Frank und Lindsey treffen sich auf dem Flughafen. Der erste Eindruck ist eigentlich gut, doch sobald sie miteinander reden, beginnen bissige Streitgespräche. Freude darüber, dass beide zur selben Hochzeit unterwegs sind, kommt daher gar nicht erst auf. Frank ist der Bruder des Bräutigams und Lindsey dessen Ex. Beide haben über den jeweils anderen nur die schlimmsten Dinge gehört, können sich aber die nächsten Tage nicht aus dem Weg gehen.

Destination Wedding

Doch was Frank und Lindsey inmitten der fröhlichen Hochzeitsgesellschaft immer stärker zusammenschweißt, ist sehr viel mehr als Masochismus. Für die beiden isoliert lebenden Menschen ist es ein deutlicher Fortschritt, jemanden gefunden zu haben, mit dem sie gemeinsam einsam sein können. Destination Wedding erinnert an die besseren – genau genommen sogar an die besten – Filme von Woody Allen. Dazu passt auch der ebenso eigenwillige wie dominante Latino-Swing-Soundtrack von William Ross, sowie die humane Laufzeit von 87 Minuten.

Destination Wedding

Die Blu-ray von Ascot Elite enthält neben dem 87-minütigen Hauptfilm noch eine kurze Featurette (2:07 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), Interviews mit Winona Ryder (1:30 min), Keanu Reeves (3:17 min), Winona Ryder & Keanu Reeves (1:45 min) und Regisseur Victor Levin (5:02 min), sowie den deutschen und den US-Trailer (je 2:07 min)

„Destination Wedding“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Destination Wedding“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Destination Wedding“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Bodycheck

Bevor er in den Regiestuhl wechselte, spielte Peter Markle für die Eishockey-Nationalmannschaft der USA. Sein zweiter Kinofilm war die Ski-Komödie Hot Dog – Der Typ mit dem heißen Ski, die so erfolgreich lief, dass Markle 1986 sein Wunsch-Projekt realisieren konnte.

Bodycheck

Nach einem auf eigenen Erfahrungen basierenden Drehbuch erzählte Markle die Geschichte vom talentierten Eishockey-Spieler Youngblood (so auch der Originaltitel), der die heimische Farm verlässt um sich in Kanada als Profi-Spieler zu versuchen. Doch der Weg zum Erfolg ist dornig…

Bodycheck

Die nicht allzu originelle Geschichte lässt an Sportlerfilme wie Rocky oder Karate Kid denken, gewinnt jedoch durch die authentisch wirkende Atmosphäre und die rasant in Szene gesetzten Eishockey-Spiele.

Bodycheck

Auch die Besetzung ist großartig. Rob Lowe überzeugt als ehrgeiziger aber sympathischer Youngblood, Patrick Swayze gibt das Großmaul, das erst noch geläutert werden muss und Keanu Reeves, der noch ganz am Anfang seiner Karriere stand, ist in einer Nebenrolle zu sehen. Sehr gut ist auch der erfahrene Nebendarsteller Ed Lauter (Cujo, The Artist) als kerniger Trainer und auch Cynthia Gibb überzeugt als dessen Tochter.

Bodycheck

Der ganz große Erfolg an der Kinokasse war „Bodycheck“ nicht, doch auf Video lief er bestens und der Film hat sich sehr gut gehalten. Die neue Heimkino-Edition von Justbridge enthält die DVD und die Blu-ray. Als Bonus gibt es lediglich einen Trailer, doch da es sich um eine Mediabook-Edition handelt, sind noch zwanzig reich bebilderte Seiten mit einem gut recherchierten Text von Christoph N. Kellerbach enthalten.

„Bodycheck“ als Mediabook mit Blu-ray und DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bodycheck“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bodycheck“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Der Tag, an dem die Erde still stand

In diesem 1951 entstandenen Film landet der Außerirdische Klaatu (Michael Rennie) auf der Erde und will einen eindringlichen Friedensappell an die sich langsam aber sicher selbst zerstörende Menschheit richten. Begleitet wird der Alien vom mächtigen Roboter Gort, der in der literarischen Vorlage Farewell to the Master von Harry Bates auch noch der Vorgesetzte des menschenähnlichen Klaatus ist.

Der Tag, an dem die Erde still stand

Die Trickeffekte mit dem Raumschiff, das damals natürlich wie eine fliegende Untertasse aussah, und des mächtigen Roboters Gort überzeugten. Doch es war vor allem die Botschaft des Films, die – auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges – zu Frieden mahnte und den Herrschaftsanspruch der USA für alles andere als legitim hielt. Der Außerirdische Klaatu wird nach der Landung nicht ernst genommen und  schwer verwundet. Er wird erst erhört, nachdem er die Erde für eine Stunde „still stehen“ lässt.

Der Tag, an dem die Erde still stand

Inszeniert wurde dies Meisterwerk des phantastischen Films von Robert Wise, der später auch Andromeda – Tödlicher Staub aus dem All und den ersten Star Trek-Kinofilm drehen sollte. Wise inszenierte auch die Musicals West Side Story und The Sound of Music. Auch bei Der Tag, an dem die Erde still stand ist die Filmmusik einzigartig. Diese stammte von Bernard Hermann, der hauptsächlich durch seine Zusammenarbeit mit Alfred Hitchcock berühmt wurde. Doch Hermann hat auch ein Faible für phantastische Stoffe und vertonte einige von Ray Harryhausens Stop-Motion-Filmen.

Der Tag, an dem die Erde still stand

Für seine Musik zu Der Tag, an dem die Erde still stand setzte Hermann nicht nur Trompeten, Harfen und Tubas ein, sondern er verwendete auch das Theremin. Dieses berührungslose Instrument erfand 1919 der russischen Physik-Professor und Radio-Pioniers Lev Sergeyevich Termen. Ein Tongenerator reagiert über eine Antenne auf die elektrische Kapazität irgendeiner Masse, also auch auf die Hand des Instrumentalisten. Die hieraus resultierenden fremdartigen Klänge tragen dazu bei, dass Der Tag, an dem die Erde still stand zu einem zeitlosen Klassiker wurde.

Der Tag, an dem die Erde still standDie Blu-ray von Filmconfect enthält zum 92-minütigen Hauptfilm zwei  Audiokommentare, einmal mit Robert Wise und Nicolas Meyer (Star Trek II: Der Zorn des Khan), einmal mit einigen Filmexperten (wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln) sowie eine isolierte Musiktonspur. Bonusmaterial: Das mysteriöse, melodiöse Theremin (5:40 min); Peter Pringle spielt den Main Title auf dem Theremin (2:17 min); Komponiere Deine eigene Melodie auf dem Theremin Making of (23:53 min); Die Entschlüsselung von „Klaatu Barada Nikto“ (16:14 min); Eine kurze Geschichte über fliegende Untertassen (34:02 min); Der erstaunliche Harry Bates (11:03 min); Zwei Berichte über den Drehbuchautor Edmund H. North (14:43 min + 26:42 min); Fox tönende Wochenschau-Bericht von 1951 (6:21 min), diverse US-Trailer auch zum Remake von 2008 mit Keanu Reeves; 7 Bildergalerien; – Das Spiel “Kommandiere Gort!“

„Der Tag an dem die Erde still stand“ von 1951 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Tag an dem die Erde still stand“ von 1951 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das Remake von 2008 als Einzel-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das Remake von 2008 als Doppel-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das Remake von 2008 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den Soundtrack zum Film von 1951 als CD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

 

Der Tag, an dem die Erde stillstand (2008)

In schlichtem Schwarzweiß drehte 1951 Robert Wise, der später auch den ersten Star Trek-Kinofilm inszenieren sollte, mit Der Tag, an dem die Erde still stand ein Meisterwerk des (phantastischen) Kinos. Die Trickeffekte mit dem Raumschiff, das damals natürlich wie eine fliegende Untertasse aussah, und des mächtigen Roboters Gort überzeugten. Doch es war vor allem die Botschaft des Films, die – auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges – zu Frieden mahnte und den Herrschaftsanspruch der USA für alles andere als legitim hielt. Der Außerirdische Klaatu will mit den Anführern der gesamten Menschheit sprechen und erntet dafür (zunächst) nur Spott und Aggression.

Der Tag, an dem die Erde stillstand (2008)

Auf ein Remake des Klassikers hat die Menschheit nicht wirklich gewartet (eher schon auf einen echten Klaatu, der einmal ein paar klare Worte spricht). Dem Regisseur Scott Derrickson (Der Exorzismus der Emily Rose, Doctor Strange) kann nicht wirklich vorgeworfen werden, er hätte 2008 den eingängigen Filmtitel nur verwendet um dahinter Radau-Action  zu verstecken. Um seine Ernsthaftigkeit zu unterstreichen, vermeidet Derrickson Effekthascherei und setzt auf grobe Körnigkeit und trübe Farben.

Der Tag, an dem die Erde stillstand (2008)

Ein großes Plus des Films ist – neben einem netten Gastauftritt von John Cleese als Wissenschaftler – die wie immer sehr natürlich spielende Jennifer Connelly. Diese bricht gemeinsam mit dem Zuschauer auf, um die seltsame Kugel zu erforschen, die diesmal nicht in Washington, sondern im New Yorker Central Park gelandet ist.

Der Tag, an dem die Erde stillstand (2008)

Doch während im Original mit Michael Rennie ein weitestgehend unbekannter Darsteller als Alien überzeugte, hat der neue Klaatu Keanu Reeves schon zu viele ähnliche Rollen (man denke an den Matrix-Messias) gespielt, um noch zu überraschen. Reeves wankt wie ein Schlafwandler durch die Handlung und seine kaum vorhandene schauspielerische Leistung degradiert den Film zu wenig mehr als einem vergeblichen Versuch einen Blockbuster zu landen, der immerhin die Einzigartigkeit des Klassikers von 1951 unterstreicht.

Diesen Film als Einzel-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Diesen Film als Doppel-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Diesen Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Tag an dem die Erde still stand“ von 1951 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Tag an dem die Erde still stand“ von 1951 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Gefährliche Brandung

Eine Bande, deren vier Mitglieder Masken von US-Präsidenten tragen, raubt in spektakulären Aktionen Banken aus. Die Spur führt ins Surfer-Milieu und der FBI-Agent John Utah (Keanu Reeves) ermittelt undercover an den Stränden von Los Angeles. Dort freundet er sich mit einer Gruppe um den Extremsportler Bodhi (Patrick Swayze) an, muss jedoch schon recht bald erkennen, dass es sich hierbei um die Bankräuber handelt…

Gefährliche Brandung

Das dynamische Duo  Swayze & Reeves ergänzten noch der kernige Gary Busey als Utahs Vorgesetzter Angelo Pappas und Tank Girl Lori Petty. Gefährliche Brandung ist pures Männerkino, wurde jedoch von einer Frau in Szene gesetzt. Seinerzeit (1991) war Kathryn Bigelow noch mit James Cameron verheiratet. Auch danach hat sie aber immer wieder bewiesen, etwa mit The Hurt Locker oder Zero Dark Thirty, dass sie ein Garant intelligentes Spannungs-Kino ist.

Gefährliche Brandung

Trotz eines 2015 entstandenen und in 3D gedrehten Remakes hat Gefährliche Brandung nichts von seiner Faszination eingebüßt. Unglaublich, dass dieser charismatische Bodhi, gegen den Keanu Reeves eher blass wirkt, und der etwas schmierige Tanzlehrer Johnny Castle aus Dirty Dancing vom selben Darsteller gespielt wurden.

001

Die Blu-ray von Concorde enthält neben dem 122-minütigen Hauptfilm noch vier Featurettes (insgesamt 43:42 min, wie alle Extras, wahlweise mit deutschen Untertiteln), entfallene Szenen in sehr schlechter Bildqualität (4:50 min) und drei US-Trailer (1:59 min + 1:08 min + 1:08 min)

„Gefährliche Brandung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gefährliche Brandung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Gefährliche Brandung“ bei ebay kaufen, hier anklicken

A Scanner Darkly

Mit Keanu Reeves, Winona Ryder, Woody Harrelson und Robert Downey Jr. hatte der Regisseur Richard Linklater (Before Sunset, School of Rock) eine beeindruckende Besetzung beisammen als er den Philip-K.-Dick-Roman A Scanner Darkly (deutscher Titel Der dunkle Schirm) verfilmte.

A Scanner Darkly

Doch im Kino waren nicht die Filmaufnahmen von Reeves & Co. zu sehen. Genau wie schon zuvor bei Waking Life ließ Linklater die Aufnahmen durch eine Spezialsoftware in einen ultrarealistischen Zeichentrickfilm umwandeln.

A Scanner Darkly

Dies kommt besonders gut zur Geltung beim so genannten “Jedermann-Anzug“ den der süchtige Drogenfahnder Fred trägt, wenn er nicht erkannt werden will. Durch diesen Tarnanzug wechselt ständig die Kleidung, Gesichtsform und Frisur des Trägers.

A Scanner Darkly

Doch ansonsten geizt die Geschichte (ganz im Gegensatz zur Dick-Verfilmung Blade Runner) eher mit Science-Fiction-Elementen und der besondere Reiz entsteht eher durch die künstlerische Verfremdung von bekannten Gesichtern und Umgebungen.

A Scanner Darkly

Genau wie zuvor schon beim ähnlich opulenten Trickfilm “Renaissance“ können die beeindruckenden Bilder aus A Scanner Darkly dank eines Comic-Buchs noch einmal in aller Ruhe betrachtet werden und zudem noch einige Unklarheiten in der nicht ganz unkomplizierten Geschichte beseitigt werden.

„A Scanner Darkly“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„A Scanner Darkly“ als Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Before Sunrise“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Before Sunset“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Before Midnight“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Before Midnight“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Laurel & Hardy: Abenteuer im Spielzeugland

Dieser Film mit Stan Laurel und Oliver Hardy ist etwas ganz besonderes, denn sie sind diesmal Bewohner eines Spielzeuglandes. Stannie Dunn und Ollie Dee versuchen zu verhindern, dass der hinterhältige Barnaby die schöne Schäferin Bo-Peep heiratet. Außerdem kämpfen sie noch gegen eine düsteren Horde von „Boogiemen“, doch zum Glück haben sie eine ganze Armee viel zu großer Spielzeugsoldaten produziert.

Laurel & Hardy: Abenteuer im Spielzeugland

Babes in Toyland war bei uns bisher nur sehr selten und dann auch noch gnadenlos gekürzt zu sehen. Klar, viele Sequenzen wirken etwas kitschig und manche der Lieder sind nicht gerade die absoluten Gassenhauer, aber dennoch integraler Bestandteil des Films, genau wie die optimal in die Handlung eingebauten wirklich sehr komischen Szenen mit Laurel und Hardy.

Laurel & Hardy: Abenteuer im Spielzeugland

Bemerkenswert an diesem Fantasy-Film ist ferner, dass in dieser MGM-Produktion ganz ungeniert Disneys drei kleinen Schweinchen (inklusive dem zugehörigen Lied) und sogar die Micky Maus (verkörpert von einem verkleideten Äffchen) eingebaut wurden.

Laurel & Hardy: Abenteuer im Spielzeugland

Dafür hat Disney dann 1961 ein Remake produziert, das allerdings ohne Laurel und Hardy kein Mensch sehen wollte. 1986 entstand in den Münchener Bavaria Filmstudios unter dem Titel Abenteuer im Spielzeugland mit Drew Barrymore und Keanu Reeves eine weitere fürs TV gedrehte Version von Babes in Toyland.

Laurel & Hardy: Abenteuer im Spielzeugland

Mittlerweile liegt der Laurel & Hardy Klassiker unter dem Titel Abenteuer im Spielzeugland auch als Blu-ray vor, wahlweise auch in 3D. Nachteil ist, dass nur die gar nicht einmal so schlecht neu kolorierte und nicht die schwarzweiße Original-Version enthalten ist.

Laurel und Hardy im Spielzeugland

Noch schlimmer ist jedoch, dass ziemlich schlecht neu synchronisiert wurde (ohne Stans markante Stimme von Walter Blum), doch zum Glück ist auch die Originalfassung enthalten.

„Laurel und Hardy Rache ist süß“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Abenteuer im Spielzeugland“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Abenteuer im Spielzeugland“ als 3D-Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Laurel und Hardy bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Laurel & Hardy – Collection 1“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 2“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Laurel & Hardy – Collection 3“ als Box mit 10 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken