Schlagwort-Archive: Lucifer

Hellblazer: Gefallene Engel

Dem britischen Autoren Simon Spurrier gelang es in seinem Neustart der Traditionsserie John Constantine: Hellblazer meisterlich klassische Horror-Elemente mit noch erschreckenderen real existierenden Missständen zu kombinieren. Doch Ende November war nach nur zwölf Heften – wohl auch Corona-bedingt – leider Schluss. Möglicherweise waren Spurriers Geschichten aber auch etwas zu anspruchsvoll…

Hellblazer: Gefallene Engel

Noch vor dem Erscheinen seines letzten John-Constantine-Heft startete DC im Großformat die Serie Hellblazer: Rise and Fall. Die sehr zupackende aber keineswegs plumpe Erzählung des Australiers Tom King (Rorschach) richtet sich auch an Neueinsteiger und hat mit dem aus der gleichnamigen Serie bekannten Lucifer auch einen prominenten Gaststar.

Hellblazer: Gefallene Engel

Die Geschichte beginnt mit der Geburt von John Constantine, die dessen Mutter Mary nicht überlebt. Dies kommentiert Constantine wie folgt: “Nicht der beste Start ins Leben, aber mein Vater hätte mich sowieso gehasst. Er hasste fast alles.“ Constantine verbringt seine Jugend also unbeaufsichtigt in Liverpool und entwickelte “eine Respektlosigkeit gegenüber Autoritätspersonen.“

Hellblazer: Gefallene Engel

Constantin beschäftigt sich aber auch schon in seiner frühsten Jugend mit der Beschwörung finsterer Mächte. Dabei scheint er eine Flutwelle entfesselt zu haben, durch die sein aus besseren Kreisen stammender Freund Billy Henderson zu Tode kommt. Ebenfalls am Ritual beteiligt war Aisha Bukhard, die mittlerweile bei der Liverpooler Polizei arbeitet und Constantin mit den Spätfolgen seiner Taten konfrontiert.

Hellblazer: Gefallene Engel
Offensichtlich ist Billy Henderson von den Toten auferstanden, hat mehrere mysteriöse Todesfälle verursacht und will sich an John Constantine rächen. Für Tom Taylors ebenso grausige wie amüsante Geschichte wurde mit Darick Robertson, der optimale Zeichner gefunden. Dieser hat sich für den Job auch dadurch qualifiziert, dass er – etwa bei The Boys – mit dem wohl besten Hellblazer-Autoren Garth Ennis harmonisch zusammenarbeitete.

Hellblazer: Gefallene Engel


Es ist auch nicht zu verachten, dass Panini die Serie in drei großformatigen Hardcover-Bänden veröffentlicht hat!

„Hellblazer: Gefallene Engel # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellblazer: Gefallene Engel # 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellblazer: Gefallene Engel # 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„John Constantine: Hellblazer # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„John Constantine: Hellblazer # 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellblazer – Bd. 1: Gefährliche Laster“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellblazer – Bd. 2: Royal Blood“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellblazer – Bd. 3: Angst und Schrecken“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellblazer – Bd. 4: Feuer der Verdammnis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellblazer – Bd. 5: Das letzte Gefecht“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hellblazer“-Comics bei ebay kaufen, hier anklicken

Lucifer

Neil Gaiman ließ den gefallenen Engel Lucifer Morningstar bereits 1989 in seinem Comic-Klassiker Sandman auftreten. Als diese Figur fast drei Jahrzehnte später im Zentrum einer TV-Serie stand, wurde Gaimans Name erst ab der dritten Staffel im Vorspann genannt. Als Entschädigung durfte der britische Autor in der Episode Once Upon A Time die Stimme von Gott einsprechen.

Lucifer

Doch ansonsten nutzt Lucifer Gaimans mythologische Vorgaben nur am Rande. Die Serie ist eine muntere Mischung aus Crime, Comedy, Drama und Love Story. Produzent ist Tom Kapinos, von dem bereits die Serie Californication stammte. Lucifer zeigt den in Los Angeles einen Nachtclub betreibenden Höllenfürsten als jemanden, der – genau wie David Duchovny als Hank Moody in Californication – kein Problem damit hat, alles was ihm gerade durch den Kopf geht offen auszusprechen.

Lucifer

Diese Ungeniertheit, die Lucifer auch bei seiner Tätigkeit als Berater der Polizei von Los Angeles einsetzt, erinnert an Simon Bakers Auftreten als Mentalist Patrick Lane. Doch wie in Lucifer der allwöchentliche, manchmal durchaus spannende, Kriminalfall ganz selbstverständlich mit den Problemen einiger auf der Erde lebenden Engeln und Dämonen verknüpft, ist einzigartig.

Lucifer

Die Hauptattraktion der Serie ist jedoch zweifelsohne der Waliser Tom Ellis, der sich als Lucifer nicht nur – oft ziemlich arrogant – über die Menschheit lustig macht, sondern in einem noch sehr viel stärkeren Maße über den American Way of Life ablästert. Doch bei der Zusammenarbeit mit der Polizistin Cloe Decker (Lauren German), die er liebevoll auch privat mit “Detective“ anspricht, entwickelt Lucifer Gefühle, die ihm – nach einem ausgefüllten Single-Leben seit Beginn der Zeit – völlig fremd sind,

Lucifer

Rund um die sich langsam mit vielen Rückschlägen, Enttäuschungen und Enthüllungen entwickelnde Liebesgeschichte zwischen Lucifer und seinem Detective, spielen sich weitere nicht minder mitreißende Dramen ab. Zu den vielen schillernden Nebencharakteren gehört Lesley-Ann Brandt als Mazikeen alias Maze, die als wehrhafte meist Leder tragende Dämonin Lucifer gerne mit roher Waffengewalt beisteht.

Lucifer

Nicht unerwähnt bleiben soll auch Ella Lopez (Aimee Garcia),  die als Forensikerin auch an den blutigsten Tatorten immer gute Laune verbreitet und stets ein neues Nerd-T-Shirt trägt.

Lucifer

Den Pilotfilm in Kinoqualität inszenierte Len Wiseman (Underworld, Stirb Langsam 4.0), der bereits mit ähnlich gut gelungenen Episoden die Serien Sleepy Hollow und Swamp Thing eröffnete. In der dritten Staffel gibt es ein Wiedersehen mit Tom Welling aus Smallville, der als Polizist Marcus Pierce ein finsteres Geheimnis mit sich herumschleppt.

Lucifer

Nach drei Staffeln wollte Fox die Serie einstellen und Netflix übernahm (bei uns blieb Lucifer jedoch bei Amazon Prime), wodurch Abnutzungs-Erscheinungen mit etwas mehr Gewalt und Freizügigkeit ausbügelt wurden. Thematisch passend soll die immer noch sehr viel Spaß machende Serie mit der sechsten Staffel enden.

„Lucifer – Staffel 1“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lucifer – Staffel 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lucifer – Staffel 3“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lucifer – Staffel 4“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lucifer“ bei ebay kaufen, hier anklicken

The Unwritten

Der jugendliche Zauberlehrling Tommy Taylor ist die Hauptfigur einer Fantasy-Serie für jugendliche Leser, deren Erfolg sogar Harry Potter weit hinter sich gelassen hat. Doch der letzte Roman der erfolgreich verfilmten Reihe lässt auf sich warten, da Autor Wilson Taylor spurlos verschwunden ist. Daher konzentriert sich die Aufmerksamkeit der zahllosen Fans auf Taylors Sohn Tom, der als Vorlage für den Romanhelden diente und schmerzhaft feststellen muss, dass Literatur und das wahre Leben mehr gemein haben, als allgemein angenommen wird…

The Unwritten

Aus Liverpool kamen nicht nur die Beatles sondern auch der gefeierte Comicautor Mike Carey (HellblazerX-Men: Der letzte Mensch, Das Puppenhaus) wurde 1959 dort geboren. In seiner für das DC-Label Vertigo konzipierte Serie The Unwritten geizt er nicht mit literarischen Anspielungen und Querverweisen. So spielen die Schauplätze von Romanen und die Stätten an denen diese entstanden sind eine wichtige Rolle. Vorlage für Hauptfigur Tom(my) Taylor war A. A. Milnes Sohn Christopher Robin, der Zeit seines Lebens darunter litt, dass sein Vater ihn als Besitzer der Plüschfiguren um Winnie Puuh literarisch verewigt hatte.

The Unwritten

Doch was Mike Carey dem Leser auftischt ist keine verquaste Ansammlung von Klugscheißereien, sondern eine handfest in Szene gesetzte sehr spannende und abwechslungsreiche Erzählung. Was zunächst als sensible Schilderung des Schicksals eines Prominentensöhnchens beginnt, wird dann – vor dem Hintergrund jener Schweizer Villa in der Mary Wollstonecraft Shelley 1818 Frankenstein verfasste – zur Splatter-Orgie.

The Unwritten

Zum Abschluss dieses Sammelbandes, der die ersten fünf von Peter Gross (American Jesus, Das Puppenhaus) in Szene gesetzten Hefte der Serie enthält, lässt Carey auch noch Mark Twain und Rudyard Kipling gegen eine gemeingefährliche literarische Weltverschwörung antreten. The Unwritten ist eine Comic-Wundertüte, die prall gefüllt ist. Die 71 US-Hefte der von 2009 bis 2015 erschienenen Serie wurden bei Panini in 8 Sammelbänden veröffentlicht.

„The Unwritten # 1: Tom Taylor und die gefälschte Identität“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Unwritten“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„The Unwritten # 2: Inside Man“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Unwritten # 3: Ein Toter klopft an“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Unwritten # 4: Leviathan“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Unwritten # 5: Schöpfungsgeschichte“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Unwritten # 6: Tommy Taylor und der Krieg der Wörter“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Unwritten # 7: In der Unterwelt“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Unwritten # 8: Apocalypse“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken