Schlagwort-Archive: Rose

Once & Future

The Once and Future King ist der Originaltitel eines Romans von T. H. White über das Leben von König Artus, der bei uns als Der König auf Camelot veröffentlicht und von Walt Disney als Die Hexe und der Zauberer verfilmt wurde. Auch die in den USA bei Boom! erscheinende Serie Once & Future handelt vom Artus-Mythos, ist allerdings in der Gegenwart angesiedelt.

Once & Future

Autor ist der Brite Kieron Gillen, der zwar auch Star Wars: Darth Vader und Wolverine: Origin II schrieb, jedoch in erster Linie für seine etwas zweifelhafte Zweite-Weltkriegs-Fantasie Über bekannt ist. Gillen erzählt in der Comic-Serie davon,  dass die deutsche Wehrmacht sogenannte “Panzersoldaten“ einsetzt und die Weltherrschaft der Nazis in greifbare Nähe rückt. Gillen ist dabei weniger an der Beschreibung eines alternativen Geschichtsverlaufs, sondern sehr viel stärker am Inszenieren von blutiger Action interessiert.

Once & Future

In dieser Hinsicht ist Once & Future ein großer Fortschritt, denn zwar gibt es bereits auf Seite 4 den ersten Toten, doch Gillen überrascht dadurch, dass er kaum auf Splatter setzt, sondern originell und sogar humorvoll erzählt. Sehr schnell gewinnt der Leser den etwas tollpatschigen Duncan lieb, dessen erstes Date mit der Historikerin Rose gnadenlos in die Hose geht.

Once & Future

Zu allen Überfluss erhält Duncan auch noch die Nachricht, dass seine Großmutter Bridgette McGuire aus dem Altersheim geflüchtet ist. Da die Auferstehung von König Arthus bevorsteht und dieser sein Königreich zurückverlangen wird, sieht sich Duncans Oma gezwungen, wieder in ihren alten Job als Monsterjägerin zurückzukehren…

Once & Future

Gillen gelingt es scheinbar spielend, den Leser mitten hinein in seine fantasievolle Geschichte zu ziehen. Eine große Hilfe sind dabei die herrlich schrullige und oft erschreckend ehrliche Oma Bridgette, sowie die regelmäßigen Auftritte von gewaltigen Monstern, die als Cliffhanger am Ende von fast jedem US-Heft auftauchen.

Once & Future

Unterstützt von Tamara Bonvillains strahlenden Farben setzt der Puerto-Ricaner Dan Mora (Buffy The Vampire Slayer, Klaus) die Ungetüme, aber auch die sehr menschlichen Hauptfiguren, äußerst ansprechend in Szene. Bei Cross Cult erscheint Once & Future zeitnah zur US-Veröffentlichung in schönen und handlichen Hardcover-Bänden.

„Once & Future # 1: Der König ist untot“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Once & Future # 2: Das alte England“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Once & Future“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Ein Sommer am See

Ein Sommer am See ist – nach Mawils Kinderland – der zweite Comic, den Reprodukt in einer kleinformatigen Neuauflage zum Preis von nur 9,95 Euro anbietet. Für mich war dies der Grund, mich endlich einmal mit diesem Werk zu beschäftigen, dessen originell gestaltetes Cover mir bereits einige Male im Comicladen aufgefallen war.

Ein Sommer am See

Die beiden kanadischen Cousinen Mariko (Text) und Jillian (Zeichnungen) Tamaki erzählen darin die Geschichte einer dreiköpfigen Familie, die “eigentlich schon immer“ ihren Urlaub in Awago Beach, Ontario verbringen. Die Tochter Rose freut sich schon darauf ihre etwas jüngere Ferienfreundin Windy zu treffen, sowie auf eine sorglose gemeinsame Zeit mit Naschzeug und dem gemeinsamen Gucken von Horrorfilmen.

Ein Sommer am See

Doch “This One Summer“ (so der Originaltitel des Buchs) ist alles etwas anders. Rose befindet sich in der Pubertät und kann wenig mit der wild herumtobenden Windy anfangen, deren Äußeres Jillian Tamaki ein wenig bei der Trickfilm-Heidi abgeguckt hat. Stattdessen beginnt sie sich für die Dorfjugend zu interessieren. Insbesondere Dunc, der im einzigen Laden des Örtchens jobbt, weckt ihr Interesse. Doch dieser hat eigene Probleme und wird möglicherweise bald Vater…

Ein Sommer am See

Nach und nach fällt Rose auch auf, dass ihre Eltern kaum noch miteinander reden und ihre Mutter eine fast schon panische Angst davor hat, baden zu gehen. Durch Zufall kommt Rose schließlich dahinter, was sich vor einem Jahr ereignet und ihre Mutter aus der Bahn geworfen hat.

Ein Sommer am See

Dies alles ist großartig erzählt und mehr als ansprechend in Szene gesetzt. Die in dunkelblau abgedruckten stimmungsvollen Zeichnungen lassen an die sensibel erzählten Comics von Craig Thompson (Blankets, Habibi) denken und genau dieser lobt auf der Rückseite des Buchs das Werk der Tamakis völlig zu Recht als “eindringlich, sinnlich und von überragender Schönheit“!

„Ein Sommer am See“ als Taschenbuchausgabe bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ein Sommer am See“ als Normalausgabe bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ein Sommer am See“ bei ebay kaufen, hier anklicken